Kinderprogramm

Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung

Eine Schnitzeljagd mit Smartphone: Erkunde mit einer App den Campus und löse an verschiedenen Stationen Rätsel, beantworte Quizfragen und lüfte Geheimnisse der Wissenschaft. Dabei gibt es auch etwas zu gewinnen! Lust bekommen? Dann lade die App am besten schon zu Hause runter (vor Ort gibt es kein freies WLAN): de.actionbound.com/download/. Alle weiteren Infos gibt es am Infostand vor Ort.

Alles, was Du schon immer über Technik und digitale Welten wissen wolltest – Wissenschaftler*innen stellen sich Deinen Fragen. Die „Expertenrunde“ besteht aus Forscher*innen ganz verschiedener Bereiche. So findet sich bestimmt immer mindestens einer, der Dir antworten kann. Vermutlich gibt es oft auch mehrere Antworten, denn manche Fragen sind nicht ganz einfach zu beantworten.

Akademie der Polizei

Dürfen Mama und Papa meine WhatsApp-Nachrichten lesen, mir mein Handy wegnehmen oder das WLAN ausschalten? Dürfen das die Lehrer*innen? Was darf die Polizei? Warum bin ich für manche Apps, Spiele und Internetseiten nicht alt genug? Muss die Polizei mich vor Cybermobbing schützen? Muss mir die Schule nicht ein Tablet geben, damit ich besser lernen kann? Ein Vortrag und ein Gespräch über die Rechte und den Schutz der Kinder in der digitalen Welt – (nicht nur) für Kinder.

Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Am Mitmachstand von DESY, einem der weltweit größten Teilchenbeschleuniger-Zentren, gibt es viel zu entdecken für Klein und Groß. Kugellinearbeschleuniger: Wie funktioniert ein Teilchenbeschleuniger? – Reinraum & Laborkleidung: Ab wann ist sauber wirklich rein? Machen Sie den Selbsttest – Teilchenzoo-Bastelecke – Teilch-o-mat: Welches Teilchen passt am besten zu Ihnen? – Wissenschaft zum Anfassen: Exponate aus der Forschung mit Photonen. Es wird gemalt, gebastelt und natürlich viel erklärt.

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Warum schmeckt im Weltraum alles anders? Und wieso schweben Astronaut*innen überhaupt schwerelos durch die Raumstation? Immer mit Bezug zur aktuellen Horizons-Mission von Alexander Gerst unternehmen wir eine „Gedankenreise“ ins All – vom Start über das Leben und Arbeiten auf der Internationalen Raumstation ISS bis zur Rückkehr zur Erde. Spannende Mitmach-Experimente und faszinierende Bilder aus dem All vermitteln spielerisch viel Wissen über die „verrückte Welt der Schwerelosigkeit“ – und innerhalb von 90 Minuten bist Du „Expert*in“ für Raumfahrt!

Hamburg Innovation GmbH

Eine Pille, die alle Krankheiten heilt. Farben, die beim Streichen nicht riechen. Ein Navigationssystem für Blinde. Am Anfang jeder großartigen Erfindung steht meist ein Wunsch. Was sollen Forscher*innen als nächstes entwickeln? Welche Wünsche und Ideen hast Du? Sag sie uns! Unsere HI-Fee verbreitet Deine Wünsche direkt weiter in die Welt der Forschung und Entwicklung und live per Twitter ins Netz. #hifee

Schauen – Ausprobieren – Schokokussessen! Mit einem Ball versucht man, den Auslöser zu treffen. Bei Erfolg löst ein Katapult aus und der Schokokuss fliegt in hohem Bogen bis zu 3,50 Meter weit und muss mit Eimer/Händen/Mund aufgefangen werden. Superspaß für Klein und Groß!

Hamburg Open Online University (HOOU) - Technische Universität Hamburg (TUHH)

Wie bekomme ich Ketchup aus der Flasche, ohne meinen gesamten Teller zu überfluten? Dieser Frage können Fast-Food-Liebhaber*innen bei Kniffelix, dem neuen Experimentierblog der Kinderforscher*innen an der TUHH, nachgehen. Gehe mit Kniffelix auf Forschungsmission! Nimm die Eigenschaften von Ketchup unter die Lupe und

komm in einem Experiment dem Geheimnis der roten Soße auf die Spur. www.kinderforscher.de/kniffelix

Technische Universität Hamburg (TUHH)

Erlebe Experimente rund um das Thema Fliegen und den Flugsimulator des DLR_School_Labs an der TUHH. An sechs Versuchsstationen gibt das Lab Einblicke in die Physik und Technik des Fliegens. Faszination, Inspiration und Erklärungen zum Mitmachen und Miterleben!

Universität Hamburg (UHH)

Die RoboCup AG tritt seit 2012 zu den internationalen Wettbewerben des RoboCups an. Dort spielen hunderte Roboter ohne menschliche Hilfe Fußball. Das macht nicht nur Spaß, sondern ermöglicht auch praxisnahe Forschung. Erfahre bei uns, was alles dazu gehört, einem Roboter das Fußballspielen beizubringen, oder probiere selbst, den Roboter fernzusteuern und ein Tor zu schießen.

In M-Lab Junior entwickelst Du in Kleingruppen und in kürzester Zeit den Entwurf für eine mobile App. Zu Beginn der Veranstaltung präsentiert ein Kunde seine Problemstellung, daraufhin erarbeitest Du zusammen mit anderen eine Lösung. Abschließend stellt Ihr Euch Eure innovativen Ideen gegenseitig vor.Das Universitäts-Lehrprojekt M-Lab ist Gewinnerprojekt der Wettbewerbe "Unseren Hochschulen", “MINTernational" und Best-Practice Beispiel im "Club MINTernational”.